Das Neptun-System produziert ein heterogenes nicht-lineares elektrisches Feld im Gewässer, mit dem sich das Verhalten von Fischen kontrollieren lässt. Dabei werden Nerven und Muskeln von Fischen soweit beeinflusst sodass sie sich von dem Feld entfernen. Durch ständige Änderungen der Feldparameter wird eine Adaption der Fische verhindert. Dabei stellt das elektrische Feld kein Risiko für Tiere und Menschen dar. mehr

Diese Technik wird seit Jahrzehnten, wenn auch in entgegengesetzter Richtung, bei Elektrobefischungen zur Bestandserfassung, -regulierung oder Evakuierung genutzt und hat sich dort als zuverlässige Methode bewiesen.